Den Mundgeruch bei Hunden loswerden – 3 Effektive Maßnahmen

Mundegeruch bei Hunden bekämpfen

In diesem Artikel erfährst du, wie du den Mundgeruch bei deinem Hund dauerhaft loswerden kannst. Wir zeigen dir, woher der Mundgeruch kommt und mit welchen Hilfsmitteln du aus dem kleinen Stinker wieder ein Hund mit angenehmen Athem machst. Die Ursachen für den Mundgeruch beim Hund fangen bei unzureichender Mundhygiene an, gehen über falsches Futter bis hin zum Zahnstein. Erfahre jetzt alles über die Ursachen und effektive Bekämpfung von Mundgeruch bei Hunden.

So bekämpfst du den Mundgeruch bei Hunden

Maßnahme 1 – Sorge für ausreichend Mundhygiene

Mundgeruch bei Hunden bekämpfenMundgeruch entsteht oft durch Ablagerungen von Speichel und Essensreste. In der Natur werden diese Rückstände bspw. durch das Kauen von Stöcken und Knochen beseitigt. Haushunde haben aber nicht immer die Möglichkeit regelmäßig Stöcke oder Knochen zu kauen, daher ist es oft notwendig als Hundebesitzer ein wenig nachzuhelfen. Leider gibt es auf dem Markt unzählige Produkte für Hunde die angeblich Abhilfe verschaffen sollen, allerdings taugen die wenigsten davon etwas. Gepresste Kauknochen oder Dentalsticks enthalten oft zu viel Zucker und Zusatzstoffe, so das diese im Kampf gegen den Mundgeruch bei Hunden wenig helfen. Dazu bekommen viele Hunde Durchfall von den künstlichen Inhaltsstoffen. Der beste Weg um den Mundgeruch bei Hunden zu bekämpfen ist, die Ablagerungen im Mund regelmäßig zu beseitigen. Dabei musst du deinem Hund natürlich nicht wie bei Menschen jeden Tag die Zähne putzen, aber ab und zu eine intensive Mundreinigung sorgt für frischen Atem und gesunde Zähne.

Damit beseitigst du Ablagerungen im Hundemaul

Tipp: Gute Ergebnisse erhältst du mit der Kombination aus Hundezahnbürste und Zahnpasta, achte allerdings darauf das du möglichst natürliche Pastas benutzt. Wie du eine alternative Zahnpasta für Hunde selbst herstellen kannst, erfährst du weiter unten in diesem Artikel.


Maßnahme 2 – Regelmäßige Vorbeugung gegen Mundgeruch bei Hunden

Mundgeruch bei Hunden bekämpfenWie oben bereits beschrieben, ist der beste Weg im Kampf gegen Mundgeruch bei Hunden eine ausreichende Mundhygiene. Um den natürlichen Selbstreinigungsprozess aus der Natur zu nutzen, kannst du deinen Hund diverse natürliche Kau-Materialien anbieten. Durch das regelmäßige kauen von Knochen, Sehnen, Trockenfleisch und sonstigen harten Snacks werden die Ablagerungen im Mund automatisch entfernt. Somit können sich keine Bakterien bilden, die später zu üblen Mundgeruch beim Hund führen. Bitte behalte im Hinterkopf das durch die Rückstände im Maul auch Zahnstein entstehen kann, welcher unbehandelt nur beim Tierarzt unter Narkose wieder entfernt werden kann. Um dir diesen Stress und vor allem die damit verbundenen Kosten zu ersparen, solltest zu rechtzeitig über geeignete Kau-Utensilien für deinen Hund nachdenken.

Das sind geeignete Kau-Utensilien gegen Mundgeruch beim Hund


Maßnahme 3 – Das korrekte Futter für deinen Hund verwenden

Gegen Mundgeruch bei HundenNicht nur Ablagerungen an den Zähnen kann Mundgeruch bei Hunden verursachen, sondern auch das falsche Futter. Machen wir uns nichts vor, die allermeisten Hundefutter aus dem Supermarkt sind ungesund, enthalten Unmengen von Zusatzstoffen und werden mit Getreide gestreckt. Dabei hat der Zusatz von Getreide eigentlich nichts im Hundefutter verloren, denn Hunde sind von Natur aus Fleischfresser. Durch die dauerhafte Zugabe von Zucker, Getreide und allerhand weiterer unnötiger Inhaltsstoffe wird dein Hund falsch ernährt. Durch die unnatürlichen Substanzen können viele Probleme entstehen, das fängt bei Magen- und Darmproblemen an, geht über Mangelerscheinungen und endet ebend oft auch bei schlechten Zähnen und Mundgeruch beim Hund. Du solltest dich daher frühzeitig für eine artgerechte Ernährung für deinen Hund entscheiden, hier bekommst du eine Liste von uns.

Artgerechtes Futter zur Vorbeugung gegen Mundgeruch bei Hunden

Im Allgemeinen sollte dein Hundefutter immer folgende Eigenschaften haben:

  • hoher Fleischanteil (viel Protein)
  • geringer Getreideanteil
  • Verzicht auf künstliche Zusatzstoffe
  • Herstellung in der Region
  • enthält Nährstoffe, Vitamine und Mineralien
  • leicht verdaulich
  • ohne Geschmacksverstärker & Konservierungsmittel
  • ohne pflanzliche oder tierische Abfälle

So stellst du selbst Zahnpasta für deinen Hund her

Wie oben bereits beschrieben, hilft die regelmäßige Mundreinigung bei deinem Hund gegen den üblen Mundgeruch. Wenn dir die Auswahl von Zahnpastas für Hunde* zu unübersichtlich ist, kannst du dir auch einfach selbst eine ganz natürliche Zahnpasta für deinen Hund herstellen. Dazu brauchst du nur wenige Zutaten:

Alles zusammen zu einer Pasta vermengt, kannst du die Masse prima zum Zähne putzen für deinen Hund nutzen. Die Zahnpaste besteht aus rein natürlichen Inhaltsstoffen und ist somit komplett frei von bedenklichen Zutaten.


Mittel gegen HundekrankheitenWeitere Produkte gegen typische Hundekrankheiten findest du hier:

Produkte gegen Hundekrankheiten


Hinweis:

Bitte beachte das der Besuch bei einem Tierarzt der erste Schritt bei gesundheitlichen Problemen mit deinem Hund sein sollte. Unsere Website stellt keine fachlich Diagnose oder tierärztliche Beratung dar. Empfohlene Produkte basieren auf subjektiven Einschätzungen von Hundebesitzern und deren Erfahrungen sowie Produktbewertungen, Bestsellerlisten und Allgemeinwissen. Bitte hol dir VOR dem Kauf und der Verabreichung der hier aufgeführten Produkte den Rat eines Tierarztes ein!

Weitere interessante Beiträge