Kokosöl gegen Zecken – So bekämpfst du die ekligen Parasiten beim Hund

Kokosöl gegen Zecken

Kokosöl gegen Zecken wird seit je her von Tierbesitzern als natürliches Parasitenmittel genutzt. Ähnlich wie Schwarzkümmelöl ist Kokosöl frei von Chemie oder synthetischen Zusatzstoffen und hilft zuverlässig gegen allerhand Parasiten wie Zecken, Milben, Mücken und Flöhe. Das Kokosöl ist sehr ergiebig und hat einen angenehmen Duft. Zu dem kann es zusätzlich als Fell und Pfotenpflege verwendet werden. Als rein biologisches Produkt bietet es höchste Qualität und stellt auf Grund der schonenden kaltgepressten Herstellung ein absolut zuverlässiges Alternativprodukt gegenüber chemischen Anti Zecken Mitteln dar.

Unsere Empfehlung

Wir haben für dich verschiedene Kokosöle miteinander verglichen und dabei die Meinung von verschiedenen Anwendern sowie Produktbewertungen und positive Eigenschaften mit einfließen lassen. Herausgekommen ist unser Top 3 Kokosöl gegen Zecken in der Kategorie: Natürliche Mittel gegen Zecken

Das ist unser *Top 3 Kokosöl gegen Zecken*:

Viele weitere Kokosöle* gegen Zecken findest du hier*.

Darum hilft Kokosöl so gut gegen Zecken

In Kokosöl ist ein hoher Anteil von Laurinsäure (eine mittelkettige Fettsäure) enthalten, welche für Parasiten abschreckend wirkt. Wir Menschen merken oder riechen diese Säure nicht. Bereits eine kleine Menge in das Fell einmassiert, schützt die Haut vor blutsaugenden Parasiten. Das Öl verteilt sich gleichmäßig auf der Haut und riecht angenehm nach Kokos. Während es für Mensch und Tier eine angenehme Wirkung hat, hält es Parasiten fern. Das Öl kann übrigens nicht nur bei Hunden sondern auch bei Katzen, Pferden und Nagetieren angewendet werden. Somit ist Kokosöl gegen Zecken eine vollkommen natürliche Parasitenabwehr gegen allerlei Ungeziefer am Tier.

  • Hoher Anteil von Laurinsäure wirkt abschreckend gegen Parasiten
  • Zuverlässige Wirkung bereits bei kleinen Mengen
  • Vollkommen natürliche und biologische Parasitenabwehr

So wird das Kokosöl gegen Zecken angewendet

Du nimmst eine etwa Erbsen- bis Haselnussgroße Menge des Öls und lässt es auf der Hand bzw. den Fingern schmelzen. Danach massierst du das Kokosöl gleichmäßig in das Fell und in die Haut deines Hundes ein. Besonders zu beachten sind dabei Stellen wie Nacken, Hals, Bauch und Beine bzw. alle markanten Stellen an denen sich gerne Parasiten festsetzen. Regelmäßig angewendet wirkt das Öl Fellpflegend und ergibt ein schön glänzendes Fell und besonders weiche Haut. Durch die kleine Menge ist das Öl sehr ergiebig und somit eine wirklich günstige Alternative gegen chemische Parasitenmittel.

  • Erbsen- bis Haselnuss große Menge in das Fell einmassieren
  • Markante Bereiche besonders beachten
  • Regelmäßig anwenden

Die Anwendung von Kokosöl gegen Zecken


 

Kokosöl als Nahrungszusatz für Hunde

Das Kokosöl kann nicht nur als Schutz gegen Zecken, sondern auch als Nahrungszusatz in Form einer Futterbeigabe verwendet werden. Kokosöl enthält wertvolle Nähr- und Pflegestoffe. Die enthaltenen Mineralstoffe und Vitamine sorgen somit für mehr Energie und Vitalität.

Das ist die korrekte Fütterungsmenge

Hersteller von Kokosöl empfehlen unterschiedliche Mengen. Im Durchschnitt kann aber von einem Teelöffel Öl pro Kg Körpergewicht und Fütterungstag ausgegangen werden. Das entspricht in etwa 1 – 2g Futterzugabe/Tag. Am besten beginnst du nicht direkt mit der vollen Menge, sondern tastest dich langsam an die volle Futterzugabe heran. Auf diese Weise kannst du beobachten, wie dein Hund das Kokosöl verträgt denn Kokosöl kann zu beginn weicheren Kot auf Grund des Öls hervorrufen.

  • 1 x 1 Teelöffel / Tag pro 10 Kg Körpergewicht
  • Mit kleiner Menge starten

Kokosöl gegen Zecken ist auch gut für Haut und Pfoten

Einmassiert in die Haut, wirkt Kokosöl wohltuend gegen ausgetrocknete und rissige Haut. Es schützt zu dem empfindliche Pfoten gegen Streusalz im Winter und heißem Asphalt im Sommer. Hautreizungen durch trockene und juckige Haut können mit Kokosöl gelindert werden.

  • Pflegt rissige Haut
  • Wirkt beruhigend gegen Trockenheit und Juckreiz
  • Schützt vor Salz und heißem Asphalt

Produkte gegen Zecken bei HundeWeitere Produkte gegen Zecken findest du hier:

Produkte gegen Zecken


Hinweis:

Bitte beachte das der Besuch bei einem Tierarzt der erste Schritt bei gesundheitlichen Problemen mit deinem Hund sein sollte. Unsere Website stellt keine fachlich Diagnose oder tierärztliche Beratung dar. Empfohlene Produkte basieren auf subjektiven Einschätzungen von Hundebesitzern und deren Erfahrungen sowie Produktbewertungen, Bestsellerlisten und Allgemeinwissen. Bitte hol dir VOR dem Kauf und der Verabreichung der hier aufgeführten Produkte unbedingt den Rat eines Tierarztes ein!

Letzte Aktualisierung am 24.03.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere interessante Beiträge